•  CENTRUM PALI

    CENTRUM PALI

    Naszą najlepszą reklamą jest zadowolony Klient

  •  CENTRUM PALI

    CENTRUM PALI

    Naszą najlepszą reklamą jest zadowolony Klient


FERTIGBAUTEILE AUS BETON FUNDAMENTPFÄHLE TYP: 250x250, 300x300, 400x400 mm

Gemäß der Norm PN- EN 12794 + A1: 2008, die einer Umsetzung der europäischen Norm entspricht:
EN 12794: 2005 + A1: 2007 Precast concrete products – Foundation piles
(PDF-Datei runterholen)

Bestimmung und Anwendungsbereich des Produktes
Die vorgefertigten Fundamentpfähle sind eine Form der im Boden durch Einrammen gegründeten Stahlbetonpfähle. Die Anwendung dieser Fundamentelemente betrifft alle vor Ort bestehenden und aufgeschütteten Böden, für die die allgemein einsetzbaren Rammpfähle aus Stahlbeton verwendet werden können. Sie werden vor allem für die Übertragung von großen Belastungen durch tiefere und beständigere Schichten sowie das Entgegenwirken gegen übermäßige oder ungleichmäßige Setzung von Bauwerken eingesetzt.

Warunki techniczne zastosowania wyrobu
Die Stahlbetonpfähle werden als Elemente der Stützen eingesetzt, die die Stabilität der errichteten Bauwerke sicherstellen. Diese Art der Gründung wird vor allem dann angewendet, wenn die tragfähigen Untergrundschichten tief liegen und ein offener Einschnitt nicht möglich oder nicht rentabel ist.

Die detaillierten technischen Einsatzbedingungen für die Stahlbetonpfähle werden separat für jede realisierte Investition festgelegt und sind im technischen Entwurf enthalten, der Folgendes beinhaltet:

  • Geologische Bedingungen, die für das Verhalten der Pfahlgründung, der Abstützung der Pfähle in der tragfähigen Untergrundschicht, die anfängliche Pfahllänge entscheidend sind
  • Konstruktion des Bauwerkes, die für die Anordnung und die Bedingungen der Abstützung der Pfähle im Fundament sowie das Zusammenspiel der Pfahlgründung mit dem Untergrund ausschlaggebend ist
  • Feste und variable Belastungen, die die Anzahl und die Länge der einzusetzenden Pfähle sowie die Anwendung von Lotpfählen oder schrägen Pfählen bestimmen
Sortimentarten
Die Stahlbetonpfähle werden in Längen von 6,0 m bis 16 m in einem Teil hergestellt. Nach dem Einsatz eines Verbindungsstücks besteht die Möglichkeit der Verbindung der Pfähle und der Erzielung einer beliebigen Pfahllänge (gemäß Entwurf). Das Längenmodul beträgt 1 m. Der Querschnitt der Pfähle liegt bei: 250x250mm, 300x300 mm, 400x400mm

Technische Produktbeschreibung
Die Stahlbetonpfähle wurden in Übereinstimmung mit den Anforderungen der zurzeit geltenden technischen Normen ausgelegt. Jeder Pfahl besteht aus drei Teilen: Kopf, Schaft und Fuß. Der Kopfteil und der Fuß weisen eine identische Konstruktion auf und unterscheiden sich von dem Pfahlschaft durch die Bewehrung und den Schritt im Bügelabstand.

Die Längsbewehrung besteht aus Stäben mit einem Durchmesser von 12 bis 28 mm, die in den Ecken der Konstruktion des Fertigbauteils angeordnet sind. Es können auch größere Durchmesser der Hauptstäbe der Bewehrung auf Basis der vorgelegten technischen Dokumentation eingesetzt werden. Für die Hauptbewehrung wird Bewehrungsstahl der Klasse A-IIIN verwendet.

Beton zur Herstellung von Fertigbauteilen weist folgende Eigenschaften auf: Klasse min. C40/50 (B50), Frostbeständigkeit min. F-150, Wasserdichtheit min. W-8, Wasser-Zement-Wert < 0,4. Für die Herstellung der Betonmischung wird am häufigsten Portlandzement CEM I 52,5 R eingesetzt.

TYPISCHE BEWEHRUNGSANORDNUNG FÜR PFÄHLE 250x250, 300x300, 400x400 mm




CENTRUM PALI Sp. z o.o.
99-300 Kutno, ul.Łąkoszyńska 127
Polen

Tel.: +48 24 254-70-64
Faks: +48 24 253-46-21

Mail: sprzedaz@centrumpali.pl

Landesgerichtsregister (KRS):
Amtsgericht für Łódź Śródmieście

Nr KRS: 0000025178
NIP: 775-23-48-689

Stammkapital: 7.044.500,00 zł

logo iso